MENU
Casteluccio und die Gran Piano in den Sibillinischen Bergen im Zentrum Italien

Casteluccio und die Gran Piano in den Sibillinischen Bergen im Zentrum Italien



Ferienwohnungen nahe bei den Sibillinischen Bergen, in den Marken, Italien


Eine Wanderung durch den Gola d'Infernacio in den Sibillinischen Bergen, Italien

Das Sibillini Gebirge zählt zu den besonderen Highlights einer Reise in die italienische Region Marken, Italien. Die Bergkette wurde 1993 zum Nationalpark erklärt. Seitdem hat die Umwelt mehr an Bedeutung gewonnen. Heutzutage gibt es viel Flora und Fauna zu sehen. Der Nationalpark umfasst eine Fläche von 70.000 Hektar. Der höchste Gipfel, der Monte Vettore, erreicht eine Höhe von 2476 m; hinzu kommen weitere 19 Zweitausender.
Langlauf auf dem Ragnolo Ebene in den Sibillinischen Bergen, Italien
Der Name der Sibillinischen Bergen wird von Sybille abgeleitet, einer Art Urmutter, die die Zukunft voraussehen konnte. Sie wurde in das Sibillini Gebirge verbannt und lebte in einer Höhle auf dem Monte Sibilla. Außer der Geschichte der Sybille existieren alle möglichen Märchen und Legenden über das Sibillini Gebirge. Es wird, zum Beispiel, gesagt, dass Pilatus nach seinem Tod in den Lago di Pilato geworfen wurde. Der See ist auch die Heimat eines einmaligen Krustentiers – Chirocetalus Marchesoni. Dieses Krustentier schwimmt auf dem Rücken. Seine Eier können eine Dürre überleben.
Lilien wachsen wild in den Sibillinischen Bergen, Italien

Sportliche Möglichkeiten sind hier ausgezeichnet: u.a. Wandern, Mountainbiking, Quadbiking, Reiten und Paragliding. Im Winter ist Ski fahren möglich. Einzelheiten entnehmen Sie bitte unserer Sportseite.

Sie müssen aber kein Athlet sein, um die Sibillinischen Berge zu genießen. Man kann mit dem Auto ziemlich weit hinauffahren. Im Sommer kann man in den Hütten (Rifugio) gut essen und die wunderbare Aussicht genießen. Der nächste Pass liegt nur 30 Minuten von Casa Carotondo entfernt.

Eine Wanderung über den Valle di Rio Sacro in den Sibillinischen Berge, Italien

Im Süden des Sibillinischen Nationalparks gibt es drei Hochebenen – Pian Grande, Pian Perduto und Pian Piccolo. Hier werden Linsen angebaut. Im Juni blühen Blumen zwischen den Linsenpflanzen. Dieses herrliche Bild zieht viele Touristen an. Auch in der Nähe der Casa Carotondo auf dem Pintura del Ragnolo kann man im Mai/Juni einen wunderschönen Teppich von, zum Teil, seltenen Blumen wie Türkenbund, Edelweiß und verschiedenen Orchideenarten bewundern.
Der Blick in Richtung Monte Priora im National Park der Sibillinischen Bergen, Italien

Im Nationalpark der Sibillini gibt es auch historische und kulturelle Sehenswürdigkeiten sowie religiöse Stätten, wie z.B. das Heiligtum Macereto nahe Visso. Für eine Übersicht auf englisch oder italienisch schauen Sie die Webseite des Sibillinischen Nationalparks an. Für Informationen über den Sibillini Nationalpark können Sie auch eines der Case del Parco besuchen.
Die Stadt Montefortino im National Park der Sibillinischen Bergen, Italien

Es gibt eine große Auswahl Videos auf der Webseite YouTube. Diese Videos kann Ihnen eine gute Vorstellung geben, wie die Bergen aussehen. Satellitenbilder auf YouTube wurden letztes Jahr akualisiert. Jetzt können Sie die Sibillinische Berge in 3D sehen - besonders nutzlich wenn man Wanderungen oder Ausflüge mit dem Fahrrad planen will. In beiden Fällen sucht man mit dem Begriff 'Sibillini Mountains'.


Nach Oben


Casa Carotondo, 62026 San Ginesio (MC), Italy Email: info@carotondo.com Tel: +39 0733 1871867 IVA: 01796980439